Umgebung

Einen Großteil zur Attraktivität Shanghais für die Wirtschaft und den Tourismus hat die Lage der Stadt beigetragen.Die Stadt wurde von ihren Gründern an der Mündung des Jangtsekiang erbaut. Mit einem Billigflug nach Shanghai zu kommen ist einfacher als man denkt. Der Fluss ist einer der mächtigsten Ströme der Erde und nach dem Nil und dem Amazonas der drittlängste Strom der Erde. Er hat eine Länge von 6380 Kilometern, die vollständig in China liegen. Der Fluss trug mit bei zum unaufhaltsamen Aufstieg Shanghais und ist einer der wichtigsten Flüsse im Nationalbefinden der Chinesen. Viele große Ereignisse hat der Jangstekiang gesehen, die in der chinesischen heutigen Kultur stark verwurzelt sind wie zum Beispiel das überqueren des Flusses der nationalen Volksbefreiungsarmee während des Bürgerkrieges. Der Fluss ist leider im Moment in einem bedauernswerten Zustand durch die immer währende Verschmutzung mit Industrieabfällen.

Shanghai liegt in einer sehr flachen Oberflächenstruktur. Der höchste Berg in der Umgebung ist gerade einmal hundert Meter hoch und hat trotzdem eine Seilbahn. Die Seilbahn ist durchaus eine Touristenattraktion und führt diese doch auf einen Hügel. Das Gebiet Shanghais ist mit seinen Vorstädten und ländlichen angrenzenden Gebieten die zum Verwaltungsgebiet gehören in etwa doppelt so groß wie das Saarland.
Touristen die die Stadt besuchen und ein wenig Entspannung von der pulsierenden lauten Metropole suchen können dies bei einem Ausflug in das gigantische Delta das Shanghai umgibt genießen. Shanghai ist eine Industriestadt und so ist auch die sie umgebende Landschaft in Mitleidenschaft gezogen, doch Besucher die ein wenig suchen werden auch hier noch Oasen wunderschöner Naturlandschaften mit ein wenig Glück finden können.